Umweltschule

Natur sehen und erleben

Das Schulgelände der BSNU, umgeben von einem alten Baumbestand, lädt alle Besucher dazu ein, Natur eindrucksvoll zu erleben. Die bunteste und schönste Maßnahme für den Naturschutz sind zwei Wildblumenwiesen, die im Schulumfeld angepflanzt wurden. Zusammen mit mehreren Hotels für Wildbienen und Nistkästen für Vögel dienen sie dem aktiven Artenschutz.

Umweltschutz an der BSNU

Überblick über einzelne Maßnahmen

  • Sammelboxen für Altpapier in den Klassenräumen
  • Verleih von Energie-Messgeräten
  • Sammelaktion für Althandys
  • Überdachter Abstellplatz für Fahrräder

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die BSNU fördert seit vielen Jahren eine Bildung für nachhaltige Entwicklung. Aus jeder Klasse werden jährlich zwei Umweltbeauftragte besonders geschult, damit sie umweltgerechtes Verhalten in die Klassenräume und den Unterrichtsalltag einbringen.

Verschiedene Projekte helfen, den Umweltgedanken ins gesamte Schulleben einzubringen. So erleben z. B. jährlich in der Sommer-Projektwoche Schulklassen die Kraft der Sonnenenergie. Die BSNU unterstützt unter dem Motto „Egal war gestern“ ein Umweltprojekt des Landesbund für Vogelschutz und geht damit einen weiteren Schritt hin zu nachhaltiger Bildung. Weitere Infos dazu: www.egalwargestern.lbv.de

Und natürlich setzen unsere Lehrkräfte die Ziele für nachhaltige Entwicklung in ihrem Unterricht vielfältig um.

Ansprechpartner:
Michael Häutle, Umweltschutzbeauftragter bsnu
michael.haeutle@bsnu.de