Projektbericht „Rollstuhlfahren KAM11“

Die Automobilklasse KAM11A stieg von vier auf zwei Räder um.

Für ein Experiment im Fach Religion erlebten die Schüler einen spannenden und sehr erfahrungsreichen Perspektivenwechsel, nämlich selbst auf einen Rollstuhl angewiesen zu sein.

Da wir das Thema „Umgang mit Menschen mit Behinderung“ zuvor im Unterricht besprochen hatten, bot sich uns die seltene Chance, selbst einmal im Rollstuhl zu sitzen. Und das war gar nicht so einfach wie gedacht: Angefangen bei der fehlenden Kraft den Berg hochzurollen bis hin zur nicht vorhandenen Barrierefreiheit. Zudem haben wir in der KFZ-Werkstatt der BSNU einen kurzen Boxenstopp eingelegt und die Rollstühle auf Herz und Nieren überprüft.

Das Experiment zeigte uns nicht nur wie anstrengend es sein kann auf seine Beine verzichten zu müssen, sondern auch wie wichtig Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe ist. Denn was für uns nur eine Tür oder eine Stufe ist, stellt sich für andere als große Herausforderung dar.

Die KAM11A bedankt sich für die Erfahrung und läuft nun mit offeneren Augen durchs Leben.

KAM11A mit Herrn Grimmeißen

19. Juli 2022

Gepostet in: Allgemein